Die Schweißprozess-Versteher

Portfolio Lichtbogen-Drahtspritzstromquellen / Plasma-Beschichtungsstromquellen

Lichtbogen-Drahtspritzstromquelle VARIO LDS 300 ( primär getaktet)

  • Netzspannung: 400 V/ 50 Hz
  • Sicherung: 16 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Spannung: 14,5 V – 50 V
    Strom: 10 A - 300 A
    Leerlaufspannung: 85 V
    Max. Pulsstrom: 800 A

Lichtbogen-Drahtspritzstromquelle Vario LDS 400 (sekundär getaktet)

  • Netzspannung: 200 V- 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 25 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Spannung/ Voltage: 10 V – 50 V
    Strom/ Current: 20 A - 400 A
    Leerlaufspannung: 80 V
    Max. Pulsstrom: 1200 A

Lichtbogen-Drahtspritzstromquelle Vario LDS 800 (sekundär getaktet)

  • Netzspannung: 200 V - 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 63 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Spannung: 10 V – 50 V
    Strom: 20 A- 800 A
    Leerlaufspannung: 80 V
    Max. Pulsstrom: 1600 A

Lichtbogen-Drahtspritzstromquelle Vario LDS 1500 (sekundär getaktet)

  • Netzspannung: 200 V- 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 120 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Spannung: 20 V – 50 V
    Strom: 50 A- 1500 A
    Leerlaufspannung: 95 V
    Max. Pulsstrom: 2000 A

Lichtbogen-Drahtspritzstromquelle Vario LDS 3000 (sekundär getaktet)

  • Netzspannung: 200 V- 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 120 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Spannung: 20 V – 50 V
    Strom: 50 A - 3000 A
    Leerlaufspannung: 95 V
    Max. Pulsstrom: 2000 A

Plasma-Beschichtungsstromquelle Vario TS 340 (sekundär getaktet)

  • Netzspannung: 200 V- 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 63 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Strom: 20 A - 340 A
    Spannung: 20 V – 80 V
    Leerlaufspannung: 150 V (ohne Booster)
    (Optional auch mit 200 A und 200 V erhältlich)

Plasma-Beschichtungsstromquelle Vario TS 340 SPUTTER

  • Techn. Ausführung wie bei TS 340 beschrieben, jedoch mit Polwendung ausgestattet zum Umschalten zwischen den Funktionen Heizen und Reinigen

Plasma-Beschichtungsstromquelle Vario TS 500 / 200

  • Netzspannung: 200 V- 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 160 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Strom/ Current: 20 A- 800 A (bei 80V), 20 A- 500 A(bei 200 V)
    Spannung: 20 V – 200 V
    Leerlaufspannung: 300 V
  • Anschlussmöglichkeit für einen 3-Kathoden-Brenner vorhanden.

Plasma-Beschichtungsstromquelle Vario TS 1000

  • Netzspannung: 200 V- 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 160 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Strom: 20 A- 1000 A (bei 80 V)
    Spannung: 20 V – 80 V
    Leerlaufspannung: 150 V (ohne Booster)

Plasma-Beschichtungsstromquelle Vario TS 800/200

  • Netzspannung: 200 V - 575 V / 50/60 Hz
  • Sicherung: 315 A (träge)
  • Beschichtungsleistung
    Strom: 20 A - 1500 A (bei 100 V), 20 A - 800 A (bei 200 V)
    Spannung: 20 V – 200 V
    Leerlaufspannung: 300 V (ohne Booster)

Die Quelle bester Schweißqualität - Prozess-Steuerung Virtuelle Maschine

Mehr als fünftausend Virtuelle Maschinen steuern heute Lichtbogen- und Punktschweißgeneratoren, die weltweit in der Produktion und insbesondere in der Automobil-Fertigung und Karosseriereparatur eingesetzt werden.

Alle Schweißprozesse oder auch Prozesse des thermischen Spritzens jeglicher Art, ob hand- oder robotergeführt, müssen sehr exakt und flexibel gesteuert werden.

Physikalische Parameter wie z.B. die Materialart der zu schweißenden Stoffe, Materialstärken, Strom, Spannung, Drahtvorschub, Elektrodenkräfte, Prozessgasfluss und Zeit müssen hierbei in ganz unterschiedlichen Anwendungsfällen und auch unterschiedlichen Schweißtechnologien jeweils optimal aufeinander abgestimmt werden.

Hierbei reichen die Anforderungen etwa im Lichtbogendrahtspritzen bis hin zur extrem individuellen und feinnuancierten Prozessführung. Gleichzeitig muss bei industriellen Anwendungen die ständige Reproduzierbarkeit exakt dieser komplexen Prozesse (Prozesssicherheit) gegeben sein.

Genau diese Aufgaben werden im Hause ELMA-Tech seit Gründung äußerst erfolgreich von der Prozesssteuerung „Virtuelle Maschine“ (Virtuelle Maschine nach Puschner, P.) erledigt. Die Virtuelle Maschine kann deshalb zu Recht als das wesentliche technologische Herzstück der Schweißtechnik von ELMA-Tech betrachtet werden. Als Schweißprozess-Steuerung löst sie mit geringstmöglichem Programmieraufwand die Führung komplexer Fügeprozesse mit höchster Reproduzierbarkeit. Als Prozess-Steuerung für das thermische Spritzen (z.B. Lichtbogendrahtspritzen) realisiert sie eine vollständig flexible Einstellung von Spritzparametern für optimierte Haftung und extrem feine Spritzgefüge.

Historische Kontinuität und fundamentales Praxiswissen

Seit 1970 wurde von Prof. Dr. Peter Puschner modernste Steuerungs- und Leistungselektronik für die Schweißtechnik entwickelt. Die damit verbundenen grundlegenden Techniken haben dabei breiten Eingang in die gesamte Schweißtechnik gefunden und markieren die Innovationsspitze bei elektronischen Schweißgeräten. Weltweit erteilte Patente unterstreichen den Innovationscharakter der ELMA-Tech-Entwicklungen.

Im Jahre 1997 wurde auf Basis dieser technologischen Entwicklungen ein neuartiges Steuerungssystem für technologische Prozesse umgesetzt: die Virtuelle Maschine.

Die Virtuelle Maschine wird als Schweißprozess-Steuerung in der inzwischen 3. Generation weltweit ausschließlich von ELMA-Tech eingesetzt und begründet den technologischen Spitzenplatz, den ELMA-Tech heutzutage einnimmt.

schaubild virtuelle maschine web

  • Hohe Prozesssicherheit heißt Reproduzierbarkeit
    Das Aufspalten eines Schweißprozesses oder auch eines thermischen Spritzprozesses in eine Vielzahl von Einzelprozessen, von denen jeder einzelne für sich dank einer praxisgesättigten, evidenzbasierten Parameter-Datenbank jeweils maximal optimiert ist, sorgt im Einklang mit sorgfältig erstellten Schweißprogrammen für eine maximale Reproduzierbarkeit. Dies gilt vor allem für sehr komplex ablaufende Prozesse.

  • Beste Schweißqualität
    Die exakte Prozessführung der ELMA-Tech Schweißmaschinen durch die Schweißprozesssteuerung Virtuelle Maschine garantiert eine sehr hohe Qualität der Schweißergebnisse und der Ergebnisse des thermischen Spritzens. Im Lichtbogenschweißen werden zum Beispiel bei dünnsten Aluminium-Blechen und Edelstählen durch den „sehr kalten“ MIG AC Prozess superiore, verzugsarme Nahtqualitäten bei absolut spritzerfreiem Tropfenübergang erzielt.

  • Maximale Flexibilität und schnelle Anpassungsfähigkeit
    Aufwändige Prozesstypen können je nach Bedarf in verschiedene, beliebig optimierbare Einzelphasen oder Segmente zerlegt werden, wie dies beispielsweise im MIG-MAG-Schweißen geschieht oder auch im Lichtbogendrahtspritzen. So kann die momentane energetische Führung sehr exakt an Prozessanforderungen angepasst werden.

  • Hohe Energieeffizienz
    Ein mit der Virtuellen Maschine gesteuerter Generator arbeitet unabhängig vom momentanen Prozesszustand immer mit dem Wirkungsgrad des Leistungsteils (90 – 95%) und ist damit herkömmlichen Generatoren in der Energieausbeute deutlich überlegen.

    Mit Virtueller Maschine betriebene Generatoren bieten einem stochastisch ablaufenden Prozess keine festen Parameter, sondern einen Arbeitsbereich an, bei dem sich Quelle und Prozess auf momentane optimale Arbeitspunkte einigen können. Dies begründet eine hervorragende Prozess-Stabilität.

    Besonders im Widerstandspunktschweißen sorgt dieses Prinzip in Kombination mit einer virtuellen Messung von Spannung und Strom an den Elektrodenkappenoberflächen der Punktschweißzangen für einen optimalen Energieeinsatz, der auf hohen Anpressdruck der Elektrodenarme und massiven Stromeinsatz verzichten kann.

Plug & Play Punktschweißen durch Vollautomatik

Ein besonderer Vorteil ergibt sich aus dem Einsatz der Virtuellen Maschine im Widerstandspunktschweißen. Der vollautomatische Punktschweißprozess ist ein klares Alleinstellungsmerkmal der ELMA-Tech Widerstandstechnologie und führt seit 2003 das Plug & Play Prinzip ein:

Maschine starten – Automatikmodus auswählen – schweißen!
Bleckdicken und Materialarten werden automatisch von der Schweißsteuerung erkannt.

  • Keine Schweißprobenerstellung im Vorfeld mehr notwendig
  • Keine Parameterfindung mehr notwendig
  • Hochfeste Stähle erkennen und schweißen
  • Unterschiedliche Materialien ohne Parametereinstellung in einem Schweißvorgang durchschweißen
  • Problemlos bis zu 10 mm Gesamtblechstärke schweißen
  • Alu-Schweißen von Dünnblechen bis zu 3 mm (Karosseriereparatur)
  • Kein Anlernen von Personal mehr notwendig
  • Effektiver Energieeinsatz (soviel Energie wie nötig für ein optimales Ergebnis)
  • Schweißparametersicherung und Qualitätssicherung beim Punktschweißen
    Mit der SpotQS Viewer – Software werden Schweißparameter fahrzeugspezischer Punktschweißverbindungen aufgezeichnet und ausgewertet. Die Parameter sowie das Schweißergebnis können nach Beendigung einer Schweißaufgabe auf den USB-Stick geschrieben werden. Die Aufzeichnung des Schweißergebnisses entspricht dem Abbild der QS-Ampel in der Bedienfront einer Punktschweißmaschine.

 

  • Test des Anfangszustandes durch gezielten Energieeintrag. Unterscheidung zwischen Totalisolation, Teilisolation und idealen Anfangsbedingungen. Erkennen von Blechdicken und Stahlsorten.
  • Herbeiführen einer Erstlinsenbildung durch Einbringen eines gezielten Energieeintrages. Im häufigsten anzutreffenden Falle einer Teilisolation wird durch das Einbringen eines gezielten Energiebetrages eine Annäherung der zu verschweißenden Bleche im Fügebereich herbeigeführt.
  • Durchführung des eigentlichen Schweißprozesses (Strom-Zeit-Programm). Hierbei wird kontinuierlich der eingebrachte Energiebetrag aufsummiert, um bei Erreichen einer Sollenergie den Schweißprozess zu beenden.
  • Ermittlung konstruktionsbedingter oder sich aus dem Fügeverlauf selbst ergebender Nebenschlüsse und Nachsetzen der darin umgesetzten und dem eigentlichen Punkt verloren gegangenen Energie.

Das Programm der Virtuellen Maschine erkennt also den Zustand der zu fügenden Teile, insbesondere, ob Teilkontaktierungen durch Strukturkleber, Lackreste oder Verschmutzungen vorliegen und stellt sich über die Programmlogik so ein, dass eine Schweißung mit hohem Qualitätsstandard erfolgt.

Einzigartige Vollautomatik, bei der der Roboter die Zange an die Stelle des zu schweißenden Punktes positioniert und dann die Verantwortung allein an Zange und Schweißsteuerung (Virtuelle Maschine) abgibt. Diese führt die folgenden Schritte aus:

  • Schließen der Zangenarme mit automatischer Balancierung (Floatbetrieb)
  • Kraftaufbau und Erfassen der Gesamtblechdicke
  • Kalkulation der einzubringenden Punktenergie
  • Starten des Schweißvorgangs mit phasenabhängiger Generator-Charakteristik
  • Energiegeführter Schweißprozess und Beenden des Prozesses mit der kalkulierten Punktenergie
  • Ermitteln der Stahlqualität (normal / hochfest)
  • Nachwärmen entsprechend der ermittelten Stahlqualität
  • Qualifizierung des Prozessverlaufs
  • Öffnen der Zange (7. Achse-Funktion)
  • Deaktivieren der Zangenbalance
  • Ausgabe des Fortschaltkontakts FK an den Roboter

  • Widerstandstechnologie
    Mobile und stationäre Punktschweißmaschinen
    Manuelle und robotergeführte Punktschweißzangen

  • Lichtbogentechnologie
    Mobile Lichtbogenschweißmaschinen
    Hochleistungsstromquellen für stationäre schwerindustrielle Anwendungen

  • Oberflächenbeschichtung
    Mobile Stromquellen für das thermische Spritzen
    Hochleistungsstromquellen für das thermische Spritzen (Lichtbogendrahtspritzen)

vm3 small



widerstandspunktschweißen roboterzange web

Punktschweißmaschine PREMIUMspot VISION für das Kfz-Gewerbe

Multifunktions-Punktschweißmaschine der Premiumklasse mit Software-Komplettpaket für die Rundum-sorglos-Kfz-Reparatur! Dieses Modell ersetzt die MIDIspot QSVM Vision.

Vollautomatische, prozessgeregelte und mobile Multifunktions-Punktschweißanlage in 10 kHz Mittelfrequenz Invertertechnologie mit und ohne aktiver Kühlung und unterschiedlicher Zangenbestückung je nach Bedarf.

Die PREMIUMspot VISION wurde entwickelt für die Karosserieinstandsetzung besonders im Bereich Leichtbau und beherrscht Aluminiumschweißen für Alu-Dünnblech bis 3 mm.

Ausgelegt für den Betrieb von allen ELMA-Tech 10 kHz Punktschweißzangen in C- und X-Ausführung.

Widerstandspunktschweißen von Fahrzeugkarosserien, insbesondere von Bauteilen aus höherfesten, höchstfesten, beschichteten und geklebten Stahlblechen sowie Mehrblechverbindungen mit Qualitätsaussage über das Schweißergebnis (keine Parameterfindung notwendig). Dank der einzigartigen Steuerungstechnologie "Virtuelle Maschine" können auch neue Bleche ohne weitere Einstellungen verschweißt werden.

Nicht mehr einstellen ... nur noch schweißen!

Alle erforderlichen Schweißverfahren in einem Gerät:

  • Strom / Zeit Steuerung KSR konventionell
    Einstellung: Einzel-Parametersätze
  • Energiesteuerung: Nebenschluss und Teilisolationsbehandlung mit QS System (Qualitätssicherung)
    Einstellung: Gesamt-Blechdicke, Materialart
  • Vollautomatische Schweißprozesssteuerung (VISION)
    Einstellungen: Keine - nur Start auslösen ...
    auf Grund automatischer Erkennung der Gesamtblechdicke durch lineares Messpotentiometer
    auf Grund automatischer Erkennung der Materialart (normal / hochfest) durch "Virtuellen Generator"
    auf Grund automatischer Bestimmung der Linsengröße durch Gesamtenergie-Eintrag
  • Stoßpunkten (Optional)

Die "Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH / Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Duisburg" urteilt in ihrem Untersuchungsbericht vom 11.03.2015:

"Für die Einstellung der Anlage müssen keine tieferen schweißtechnischen Kenntnisse vorausgesetzt werden, sofern in der Betriebsart „VISION SPEZIAL“ gearbeitet wird. Die Einstellung der Parameter, inklusive der Elektrodenkraft, erfolgt vollautomatisch durch die Gerätesoftware. [...]

Bei Versuchen zur automatischen Parameterwahl an verschiedenen Stahlblechkombinationen lagen die Mittelwerte der Punktdurchmesser in allen Fällen oberhalb der jeweils erforderlichen Werte. Bei lediglich 7% der Schweißungen kam es zu Spritzern. Versuche nach DVS 2521-2 mit verschiedenen abgestuften Störgrößen an 3 ausgewählten Blechkombinationen zeigten Vorteile gegenüber Vergleichswerten (KSR).

Der neue Aluminiummodus „VISION ALU“, bei dem eine maximale Gesamtblechdicke von 3,0 mm geschweißt werden kann und bei dem die Parameter von der Anlage selbst gewählt werden, zeigte gute Ergebnisse bis zu einer Gesamtblechdicke von ca. 2,7 mm. [ ...] Bislang ist dies im Bereich der Reparaturanlagen die erste Maschine am Markt, die über einen speziellen Betriebsmodus für Aluminium-Punktschweißungen verfügt."

  • Kompatibel mit allen 10 kHz ELMA-Tech Transformator Punktschweißzangen
  • Standardaussstattung: 1 C-Zange mit 6 m Schlauchpaket
  • Armaturen: 40 / 80 / 350 / 500 mm Ausladung
  • 10 m Netzleitung mit 32 Amp.-Stecker, Elektrodenkoffer
  • Ohne aktive Kühlung
  • Schweißprozess-Regelung Virtuelle Maschine (VM)
  • Hohe Schweißströme auch bei niedriger Absicherung
  • Hohe Ausgangsströme >13 kA
  • Punkt für Punkt Qualitätsaussage
  • Energie-Regelung
  • Nebenschlusserkennung
  • Reproduzierbare Schweißqualität
  • Schweißparameter jederzeit über USB-Stick updatefähig
  • Software-Komplettpaket mit folgenden Schweißprogrammen:
    VISION-AUTO, VISION-SPEZIAL, VISION-ALU, ELMA-QS, STANDARD, SINGLE, OPEL, OPEL-VP
  • Entspricht den Expositionsgrenzwerten der EU-Direktive
    2004/40/EG
  • Einfacher und schneller Wechsel von C- und X-Zange: Per Displayeingabe komplette Zangenausschaltung und Ausschaltung der Wasserpumpe ohne vorheriges Abschalten der kompletten Maschine

Optionen

  • Auch erhältlich mit abrufbarem Schweißparameterausdruck mittels SpotQS Viewer - Software
  • Auch erhältlich mit zusätzlicher Transformator X-Zange
  • Auch erhältlich mit Aktivkühler
  • Auch erhältlich mit Balancer-Kit inkl. verbreiterter Spur auf Bedienseite

Zubehör

  1. Multifunktionspistole mit Ausziehgleithammer zum Ausbeulen, Blecheinziehen, Stoß- und Anpunkten
  2. Zubehörkoffer zum Ausbeulen
  3. Spezial-Elektrodenkappenfräsmaschine zum schnellen und einfachen Nachfräsen der Elektrodenkappen
  4. Elektrodenkappenfräser
  5. Zubehörkasten Elektrodenkappen
  6. Abdeckhaube
  7. X-Zangen Adapter Schnabelelektroden
  8. X-Zangen Adapter mit eckigen Elektroden
  9. Balancer-Kit (Galgen + Balancer)
  10. Aktivkühler (für besondere Beanspruchung)

  • Netzspannung: 3 x 400 V 50 Hz
    (Sonderspannung 200-500 V bzw. 50-60 Hz auf Anfrage)
  • Höchstleistung: 130 kVA
  • Sicherung (träge): 16 A
  • Schutzart: IP 21
  • Isolierstoffklasse: F
  • Druckluftversorgung: 6 bar
  • Erforderliche Fehlerstromtrennung bauseits: RCD Typ B+

Leistungsteil für Transformatorzange (10 KHZ)

  • Ausgangsstrom: 0-230 A
  • Ausgangsspannung: 560 V

Kühlung

  • Kühlleistung: 1000 W
  • Tankinhalt: 20 l
  • Durchfluss: 6 l/min

Aufbaumaße

  • 1220 x 680 x 800 mm

Transformator C- und X-Zange - Anschlussdaten

  • Primärspannung / Frequenz: 560 V / 10 kHz
  • Primärleistung (100% ED): 7 kVA
  • Schutzart: IP 21
  • Isolierstoffklasse: F
  • Kühlart: WF

Schweißkreis

  • Schweißstrom: Ca. 13 kA (armaturabhängig)
  • Leerlaufspannung: 12,5 V DC

Mechanische Daten

  • Anpresskraft: 0-5,5  kN
  • Gewicht (ohne Arme)
    C-Zange: 10,5 kg
    X-Zange: 14,5 kg





general certification



MIDIspot Vision Balancer

 

 

Modellpflege bei unseren Punktschweißmaschinen

automechanika 2016 premiumspot banner DE small original

Modellpflege bei ELMA-Tech

Wir möchten, dass Sie für Ihre Anforderungen die optimal passende Punktschweißanlage erhalten.

Deshalb ersetzt ab September 2016 unser neues Modell PREMIUMspot VISION das Ihnen bekannte Modell MIDIspot VISION QSVM; und wir präsentieren eine konstruktiv optimierte ELMAspot VISION als neues Einsteigermodell für eine besonders wirtschaftliche Kfz-Reparatur.

Nutzen Sie bereits mit der ELMAspot VISION in der Standardausführung unsere bekannte Software für vollautomatisches Punktschweißen (VISIONAUTO) und freuen Sie sich bei der PREMIUMspot VISION auf das bislang umfassendste Software-Paket bereits in der Basisversion!

Besuchen Sie uns auf der Automechanika in Frankfurt und erfahren Sie mehr! Sie benötigen noch Karten für dieses Event? Einfach anrufen unter 02294 9990-44 oder schicken Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Und hier geht es zur neuen PREMIUMspot VISION und hier zur ELMAspot VISION!