Die Schweißprozess-Versteher

Elektronische Verstärker

elmatech elektronische verstärkerIm Unternehmen ELMA-Tech GmbH werden IGBT-Inverter für die Anwendung in Lichtbogen- und Widerstands-Schweißmaschinen umgesetzt. Diese Inverter werden teils in Quasi-Resonanztechnik ausgeführt.

In der Kooperation mit dem Marktführer auf dem Sektor Plasma-Beschichtung entstanden parallel schaltbare DC-Generatoren (Konstantstromquellen bzw. Hochleistungsstromquellen) mit Einzelleistungen von 0,15 MW, die für die Anwendung bei Plasma-Spritzverfahren und parallel hierzu in der Rohrfertigung zu Generatoren mit Leistungen bis zu 0,5 MW verschaltet werden können.

Für besondere technologische Varianten wurde ein Kommutator für AC-Prozesse entwickelt und im Markt eingeführt, um Wechselströme im Bereich bis 1500 A und Frequenzen bis 300 Hz zu generieren. Im Bereich der Plasma-Anwendung gelang eine sog. HF-freie Umkommutierung von Lichtbögen durch Beobachten des Abbaus der Restionisation und Berücksichtigen der Auswirkungen des Edison-Effekts der glühenden Wolfram-Elektrode.

Die bei den Serienmaschinen für das Widerstandsschweißen eingesetzten Inverter liefern DC-Ströme von 12 kA, der zugehörige Transformator mit Gleichrichter konnte derart kompakt aufgebaut werden, dass die Einheit unter 4 kg wiegt und in die Schweißzange integriert werden konnte.

Die neueste Generation von Widerstandspunktschweißmaschinen bedient sich einer virtuellen Messtechnik, um die Prozessparameter an den Berührungsstellen der Elektrodenkappen mit den zu verschweißenden Blechen zu generieren.

Über diese Messtechnik wird in einem weiteren Schritt der über ein Anschlussnetzwerk mit dem Prozess verbundene Generator genau auf diese Stelle transferiert (Virtueller Generator), so dass unmittelbar an den Elektroden-Kappenoberflächen jede beliebige Charakteristik synthetisiert werden kann, um vorteilhafte Prozess-Eigenschaften zu erreichen.

Stichworte zur Technologieführerschaft von ELMA-Tech